Tagebuch von Izola bis Peschici

 

Mein Abenteuer ist gestartet: die ersten 365 Seemeilen habe ich zwischen Izola und Peschici zurückgelegt.

Leider war das Wetter nicht ganz so gut, wie ich es mir vorgestellt habe. Unwetter in Kroatien hatten extreme Auswirkungen- ich habe es völlig unterschätzt!

Bis Ravenna (erster Stop) war es ein Höllenritt:

 

Wellen 2-4 Meter hoch, 40 Knoten böiger Wind, das ist alles andere als easy für mich als Hobbysegler.

Am Folgetag ging es rasant weiter. Lediglich der Wind war mit 30 Knoten nicht mehr ganz so stark.

Bekanntlich kommt nach jedem Gewitter die Sonne. Zwischen San Benedetto del Tronto und Peschici lachte sie mir freundlich ins Gesicht.

 

Nach 3 Tagen alleine am Boot wurde ich nicht nur von der Sonne herzlich empfangen, sondern auch von meinem Freund Gianluigi Rauzino- pure italienische Lebensfreude! Gianni schnappte mich, wir gingen in sein Stammcafe und der Bürgermeister von Peschici beglückwünschte mich zu Sailing for Kids. Gemeinsam feierte ich mit ihnen bei einem gemütlichen Bier das Leben. Viel an Party war nicht zu denken,da mich am nächsten Tag die nächsten Seemeilen erwarteten.

 

Wer den Gianni kennt, der weiß natürlich, dass er mich bestens kulinarisch versorgt hat und ich dadurch gestärkt in die Abendsonne lossegeln konnte. Wollt ihr selbst den zauberhaften Ort Peschici sehen, mein Tipp: Schlaft bei Gianni

 

Schiff Ahoi, Captain Juergen!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

----------------------------

SCHIRMHERR

---------------------------

PARTNER


DEIN BEITRAG. DANKE.

 

RAIFFEISEN HALLEIN

RC Golling- Tennengau „Sailing for Kids“

IBAN:AT063502200005013636

BIC:RVSAAT2S022

 

 

Verein LICHT INS DUNKEL

IBAN:AT206000000002376000